Telefonische Terminvereinbarung
Mo ‐ Fr 8 ‐ 12 Uhr
0341-225 70 70
Startseite
prev
next

Perfektes System
durch integrierte Versorgung

Auf über 1000 qm kooperiert das Gelenkzentrum Leipzig und die MIO Sportklinik auf ihrem Spezialgebiet der Knie-, Schulter- und Sportverletzungen. Dies bietet nicht nur uns ein angenehmes Arbeiten, sondern garantiert insbesondere unseren Patienten eine optimale medizinische Versorgung.

Dr. med. habil. Tim Rose
einer der besten Orthopäden Deutschlands.

er wird sowohl dem Gebiet der "Kniechirurgie" als auch auf dem Gebiet der "Sportorthopädie" in der Focus Ärzteliste empfohlen. 

Laminar Airflow
Reinluft im OP ohne Kompromisse

 

Die elektronisch gesteuerte Klimaanlage erreicht durch mehrere Filterstufen und einer speziellen Klimadecke über dem OP-Gebiet mit laminarer Überdruckströmung eine gleichbleibende keimarme Luft, welche der höchst möglichen Reinheitsklasse (A1 nach DIN 1946-4) entspricht.

geprüfte Qualität nach ISO 9001
einzige zertifizierte orthopädische Privatklinik in Sachsen

Durch die Zertifizierung der Arbeitsabläufe und Verantwortlichkeiten haben wir unseren hohen Standard in der Sicherheit unserer Patienten und in der Qualität unserer Behandlung bewiesen. 

Digitale HD Technik im OP
für eine maximale Performance 

 

Beide Operationssäle sind mit digitaler HD Technik für die Endoskopie ausgestattet. Durch die hochauflösende Digitaltechnik können die Bilder präziser und "plastischer" dargestellt werden. 

Perfektes System
durch integrierte Versorgung

Auf über 700 qm kooperiert das Gelenkzentrum Leipzig und die MIO Sportklinik auf ihrem Spezialgebiet der Knie-, Schulter- und Sportverletzungen. Dies bietet nicht nur uns ein angenehmes Arbeiten, sondern garantiert insbesondere unseren Patienten eine optimale medizinische Versorgung.

 

 

 

Perfektes System
durch integrierte Versorgung

Auf über 700 qm kooperiert das Gelenkzentrum Leipzig und die MIO Sportklinik auf ihrem Spezialgebiet der Knie-, Schulter- und Sportverletzungen. Dies bietet nicht nur uns ein angenehmes Arbeiten, sondern garantiert insbesondere unseren Patienten eine optimale medizinische Versorgung.

geprüfte Qualität nach ISO 9001
einzige zertifizierte orthopädische Privatklinik in Sachsen

Durch die Zertifizierung der Arbeitsabläufe und Verantwortlichkeiten haben wir unseren hohen Standard in der Sicherheit unserer Patienten und in der Qualität unserer Behandlung bewiesen. 

Perfektes System
durch integrierte Versorgung

Auf über 700 qm kooperiert das Gelenkzentrum Leipzig und die MIO Sportklinik auf ihrem Spezialgebiet der Knie-, Schulter- und Sportverletzungen. Dies bietet nicht nur uns ein angenehmes Arbeiten, sondern garantiert insbesondere unseren Patienten eine optimale medizinische Versorgung.

Gelenkzentrum Dr. Rose

Spezielle Gelenkchirurgie
Sportverletzungen

 


Richard-Lehmann-Str. 21
04275 Leipzig
Tel: 0341/2257070


zertifiziert nach ISO 9001:2008

Kniegelenk und Sprunggelenk

Die komplexe Anatomie und die hohe Beanspruchung des Kniegelenkes und des Sprunggelenkes stellen insbesondere in der rekonstruktiven Chirurgie eine hohe Anforderung an die operativen Techniken für den Operateur dar. Die ständige Weiterentwicklung der operativen Techniken sind für uns selbstverständlich um unseren Patienten immer die bestmögliche Therapie bieten zu können.

Kniegelenk

Sprunggelenk

  • anatomische Kreuzbandrekonstruktion
  • Kreuzband-Revisionschirurgie
  • Knorpeltransplantation
  • Meniskusrekonstruktion
  • Meniskustransplantation
  • Achskorrekturen
  • minimalinvasiver Teilersatz
  • Patellachirurgie
  • navigationsgestützte Endoprothetik

 

    • Arthroskopie
    • Knorpeltherapie
    • Synovektomie
    • Tendinitis
    • Arthrolyse
    • Entfernung freier Gelenkkörper
    • Impingmenttherapie

     

      Team

      Dr. med. habil. Tim Rose
      Facharzt für Orthopädie
      und Unfallchirurgie
      Sportmedizin

      Praxisinhaber

      Privatpraxis

       

      Im Oktober 2007 habe ich die Orthopädische Praxis in Leipzig übernommen und eröffnete das Gelenkzentrum Leipzig. Mein Schwerpunkt ist die Knie- und Schulterchirurgie und Sportverletzungen, wobei mein operatives Spektrum sowohl die degenerativen Erkrankungen als auch die akuten traumatischen Verletzungen inklusive Frakturversorgung beinhaltet. Meine Therapie ist besonders auf einen hohen körperlichen und sportlichen Anspruch der Patienten ausgerichtet.

      Ich begann meine chirurgisch-orthopädische Ausbildung in der Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und rekonstruktive Chirurgie der Universität Leipzig unter der Leitung von Professor Dr. Josten. In dieser Zeit spezialisierte ich mich schon früh in der Knie- und Schulterchirurgie, insbesondere der minimalinvasiven Eingriffe, zusammen mit Professor Dr. Helmut Lill. Während meines Auslandaufenthaltes von 2001 bis 2003 in Pittsburgh (PA, USA) konnte ich im „Department for Sportsmedicine and Shoulder Surgery“ unter der Leitung von Professor Dr. Freddie Fu weitere Techniken erlernen und verschiedene Forschungsarbeiten durchführen. Ich lernte von Kniespezialisten wie Christopher Harner und Freddie Fu, von international renommierten Schulterchirurgen, wie Robert Cofield (Mayo-Clinic, Rochester, MA, USA) und Mark Rodosky sowie in der Unfallchirurgie von Prof. Dr. Roy Sanders (Tampa, FL, USA).

      Als Oberarzt in der Abteilung für Sportorthopädie der TU München unter der Leitung von Professor Dr. Imhoff konnte ich mein operatives Spektrum in der Schulter- und Kniechirurgie vor allem durch sportartspezifische Behandlungsstrategien und unterschiedlichste Verfahren in der Knorpeltherapie weiterentwickeln. Bevor ich nach Leipzig wechselte, war ich als leitender Arzt in einer Münchner Privatklinik vor allem auf internationaler Ebene tätig.
Während meiner klinischen Tätigkeit an der Universität Leipzig gründete ich die Sektion für Sporttraumatologie und arthroskopische Chirurgie. Dort betreute ich auch den Deutschen Meister im Frauenhandball und war als Turnierarzt im Tennis (WTA) mehrere Jahre tätig. Ich organisierte mehrere nationale und internationale Kongresse und bin als Referent und Instruktor national und international tätig.

      In meiner wissenschaftlichen Tätigkeit habe ich über 100 nationale und internationale Publikationen (Beiträge in Fachzeitschriften, Buchbeiträge, Vorträge, Poster, Abstracts) veröffentlicht und erhielt mehrere Förderstipendien, wobei ich 2003 den Innovationspreis, als den höchst dotierten Preis in der Unfallchirurgie erhielt.

      Als ehemaliger Leistungssportler der Deutschen Hochschule für Körperkultur und Sport (DHfK) im Radsport versuche ich auch weiterhin mit meiner Frau und meinen drei Töchtern sportlich aktiv zu sein.

      •   Publikationen

      •   Abstracts

      •   Vorträge

      •   Poster

      Preise

      Dr. med. Martin Wabersich
      Facharzt für Orthopädie
      und Unfallchirurgie

      Abteilung untere Extremität

       

      Anmeldung unter 0341/2257070 oder online